Ein Aluminiumboot ist ein starkes und wartungsarmes Boot im Vergleich zu einem Gummiboot. Es sieht ziemlich kalt aus, aber das ist es wert. Außerdem ist es besser gegen Feuchtigkeit, Wind und UV-Schäden geschützt. Aufgrund der stabilen Konstruktion müssen Sie es seltener reparieren. Außerdem wird der Wert des Bootes erhalten, so dass Sie es zu einem günstigen Preis wieder verkaufen können. Darüber hinaus rostet und verzieht sich Aluminium nicht, was wiederum Wartungskosten spart. Außerdem ist es nicht brennbar, was der Sicherheit zugute kommt.

Wo kann man ein Aluminiumboot kaufen?

Sie können ein Aluminiumboot bei verschiedenen Bootsverkäufern im ganzen Land kaufen. Außerdem ist es eine langlebige und sichere Wahl. Der Stahl sorgt dafür, dass Sie leichter sind, so dass Sie auch eine Menge Kraftstoff sparen. Da sich Aluminium nicht so schnell abnutzt, können Sie es zu einem guten Preis verkaufen, wenn Sie es nicht mehr benutzen. Oft können Sie es bei verschiedenen Bootsverkäufern zu einem günstigen Inzahlungnahmepreis in Zahlung geben.

Wie hoch sind die Kosten für ein Aluminiumboot?


Ein Aluminiumboot kann neu für ca. €5000 gekauft werden. Gebrauchte Modelle sind bereits ab 1500 € erhältlich. Dies ist also ein relativ niedriger Preis für den Kauf eines Bootes. Je nach Funktion des Bootes können es aber auch bis zu rund 100.000 Euro werden. Es ist genau die Art von Luxus, die Sie erleben möchten. Und aus zweiter Hand ist viel billiger als ein neuer. Der Vorteil ist, dass der Wert eines Bootes, das komplett aus Aluminium besteht, nicht sinkt. Das liegt daran, dass es leicht zu pflegen ist und nicht rosten kann. Es lohnt sich oft, für solche Boote ein wenig mehr auszugeben. Und wenn Sie es satt haben, können Sie es oft ohne großen Verlust verkaufen. Diese Boote sind auch gegen Witterungseinflüsse geschützt.

Vorteile eines Aluminiumbootes


Der Hauptvorteil beim Kauf eines Aluminiumbootes ist, dass sie eine nachhaltige Investition sind. Der Wert dieser Boote bleibt in der Regel nach ein paar Jahren fast gleich. Das liegt daran, dass Aluminium nicht schnell altert und nicht rosten kann. Das macht einen Unterschied im Aussehen, aber auch in der Wartung. Außerdem verziehen sie sich nicht unter extremen Witterungsbedingungen. Und sie sind teilweise gegen UV-Strahlung geschützt. So bleibt er in demselben gepflegten Zustand, wie Sie ihn gekauft haben. Sie sind auch relativ leicht, so dass Sie sie leicht bewegen können. Das Material schützt sich selbst gut, so dass fast keine Schäden auftreten.

Woraus besteht ein Aluminiumboot?


Ein Aluminiumboot besteht, wie das Wort schon sagt, hauptsächlich aus Aluminium. Allerdings müssen Sie beim Kauf dieser Boote vorsichtig sein. Viele Anbieter haben Varianten, die nur teilweise oder mit bestimmten Teilen aus Aluminium bestehen. Diese sind nicht so stark, wie wir oben diskutiert haben. Um die Festigkeit zu bestimmen, muss das Boot aus 55% oder mehr gefertigt sein. Der 55% ist hauptsächlich am Rumpf und an der Außenseite des Bootes zu sehen. Das Innere ist oft aus anderen Materialien gefertigt. Diese können natürlich beschädigt werden und deshalb ist es wichtig, diese Teile gut zu schützen.

Nachteile Aluminiumboot


Der größte Nachteil eines Aluminiumbootes ist, dass die meisten Leute es nicht finden, um einen Blick darauf zu werfen. Das liegt daran, dass es sehr schlicht gestaltet ist und nur in begrenzten Farben hergestellt wird. Sie könnten es mit einer speziellen Folie aufpeppen, was es noch besser aussehen lassen würde. Auf Dauer kann Aluminiumoxid zu weißen Ablagerungen führen. Es sieht vielleicht nicht schön aus, bietet aber einen besseren Schutz. Es ist auch relativ teuer in der Anschaffung, was viele Menschen davon abhält, dies zu tun. Die Kehrseite der Medaille ist aber auch, dass der Wert erhalten bleibt, so dass Sie ihn später zu einem günstigen Preis verkaufen können.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Aluminiumbootes achten?


Der wichtigste Teil beim Kauf eines Aluminiumbootes ist die Inspektion. Schließlich wollen Sie kein abgenutztes Boot kaufen. Es kann aber auch sein, dass es ein Leck hat, ohne dass Sie es bemerken. Deshalb ist es ratsam, zunächst eine Probefahrt zu machen. Ein Aluminiumboot rostet nicht und bekommt nur einen weißen Ausschlag. Aber Sie können den Ausschlag mit Folie abdecken und er wird wieder wie neu aussehen. Die Oxidation schützt Sie auch besser, so dass der Wert sogar noch höher ist. Die Lebensdauer dieses Bootes ist viel länger, daher ist der Preis auch etwas höher. Vielleicht müssen Sie noch etwas Zeit sparen, bevor Sie einen kaufen können. Sie sind auch nicht brennbar, so dass Sie sicher segeln können.

Annie Sloan
Nächster Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman